14-Tage-Wetter

Aus 14 Tage Wetter - Wettervorhersage für Deutschland

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wetter 14 Tage - Wettervorhersage für Deutschland[]

Diese Seite wurde seit ihrem Start  2.619 mal von 152 Autoren bearbeitet und 333.991 gelesen - Dankeschön!

Du bist fasziniert vom Wetter und machst selbst gerne Vorhersagen? Dann helfe uns, die Wettervorhersagen zu verbessern. Hier erfährst du, wie du helfen kannst.

Oder melde Dich einfach an und erhalte E-Mails mit den aktuellen Veränderungen der Wettervorhersage  - das ist praktisch, wenn du wissen willst, wie das Wetter wird.

Wetterlage[]

Ein kräftiges Hochdruckgebiet über West- und Mitteleuropa (1040 hpa) bestimmt unser Wetter.

5-Tage Wetter[]

Wetter am Dienstag, 25. September[]

Sonne und Wolken
Im Bereich eines neuen umfangreichen Hochs über West- und Mitteleuropa meist sonnig, nur geringe Quellbewölkung. Trocken. Höchsttemperaturen 15  Grad. Nachts recht frisch, in Muldenlagen Gefahr von Bodenfrost.


Wetter am Mittwoch, 26. September[]

Sonne und Wolken
Überwiegend sonnig mit geringer Quellbewölkung und trocken. Im Norden zeitweise durchziehende Schichtbewölkung. Höchsttemperaturen 15 bis 20 Grad. Im Norden mäßige Südwest- bis Westwinde, sonst im Bereich des Hochdruckgebiets schwach windig. Nachts im Binnenland weiterhin recht frisch 1 bis 5 Grad und Bodenfrost.


Wetter am Donnerstag, 27. September[]

Sonne und Wolken
Der Spätsommer zeigt sich am Donnerstag mit verbreitet +20 bis +25 Grad. Dazu gibt es unter Hochdruckeinfluss viel Sonnenschein und Niederschlag ist nicht zu erwarten. Am Nachmittag können über dem Norden ein paar Wolkenfelder vorüberziehen. Der Wind kommt über dem Norden stark bis mäßig aus westlichen Richtungen und schwächt sich nach Süden deutlich ab.


Wetter am Freitag, 28. September[]

Sonne und Wolken
Im Tagesverlauf ziehen über dem Norden Wolkenfelder auf. Etwa südlich der Mittelgebirge bleibt es sonnig. Niederschlagsfrei.  Die Temperaturen erreichen über dem Süden spätsommerliche +19 bis +24 Grad und über dem Norden kann es mit +15 bis +20 Grad aufgrund der starken Bewölkung kühler bleiben. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Nordwest.

Niederschlagsprognose (Stand 25.09., 16:00 Uhr)[]

Niederschläge sind in den kommenden Tagen mit 0 bis 5 l/m² nur ganz vereinzelt zu erwarten, bevorzugt an der Küste und am Alpenrand.

14-Tage-Wettervorhersage[]

Kurzübersicht: Der Herbst kommt
[]

Erweiterte Wettervorhersage[]

Wetter 14 Tage - Der Frühling setzt sich auch im Mai durch

Endlich ist es soweit, mit den ersten Herbststürmen und einem markanten Temperatursturz wird der Wettercharakter zunehmend herbstlicher. Und auch der Niederschlag sorgt zunächst einmal für ein Ende der Trockenperiode.

Herbstwetter[]

So schnell kann es gehen. Gerade noch sitzt man bei hochsommerliche Temperaturen am Badestrand oder Freibad und zack, ist es mit +10 bis +15 Grad und örtlich bis +19 Grad schon empfindlich kühl.

Dieser Temperatursprung ist markant und beträgt im Mittel 10 bis 14 Grad . Phasenweise sinken die Werte auch in einen  für die Jahreszeit leicht zu kühlen Bereich ab.

Südwestwetterlage?[]

Wie sich das Wetter in den kommenden 14 Tagen aber wird entwickeln können, hängt davon ab, wie sich ein Hochdrucksystem  positionieren wird. Die Wettermodelle berechnen grundsätzlich eine hohe Tendenz dazu, dass sich ein Hochdrucksystem in Richtung Mitteleuropa ausdehnen kann.

Liegt das Hoch über der Mittelmeerregion und kann sich bis über das östliche Europa ausdehnen, so wäre mit der weiterhin hohen Tiefdruckaktivität auf dem Atlantik eine Südwestwetterlage möglich. Unbeständig, aber für die Jahreszeit etwas zu warm.

Kühles Herbstwetter[]

Anders sieht es aus, wenn sich das Hochdruckgebiet nach Westen verlagert. In diesem Fall können aus nördlichen Richtungen kühle Luftmassen nach Deutschland geführt werden und mit einem meridionalen Strömungsmuster wäre auch eine herbstliche Trogwetterlage über Mitteleuropa möglich. Mit Werten von +8 bis +15 Grad wäre dann vorlieb zu nehmen.

Wie wäre es mal mit normalen Wetter?[]

Scheinbar gibt es das aber nicht mehr. Entweder viel zu warm, oder zu kühl, zu trocken oder zu nass. Aber egal. Die Kontrollläufe jedenfalls stellen so etwas wie eine normale Wetterentwicklung in Aussicht. Ab dem 29. September eine leicht erhöhe Niederschlagsneigung bei annähernd Jahreszeit typischen Temperaturen (~15 Grad). Was will man mehr?

Steht ein warmer September bevor?[]

Der heißeste Tag in einem September wurde mit +36,5 Grad am 3. September 1911 in Jena registriert. Der niedrigste Septemberwert wurde am 24. September mit -5,9 Grad über Oberfranken erreicht.

Die wärmsten Septembermonate seit Beginn der Wetteraufzeichnungen von 1881 wurden mit +16,9 Grad in den Jahren 2016 und 2006 gemessen. Die Abweichung gegenüber dem langjährigen Mittelwert betrug damals +3,6 Grad.
Der kälteste September stammt aus dem Jahre 1912 mit einer Abweichung von -4,2 Grad.

Rückblickend das Jahr 2018[]

  • Der Januar 2018 war ein außergewöhnlich warmer Wintermonat. Die Abweichung betrug +3,8 Grad zu warm (6. wärmster Januar).
  • Der Februar 2018 war gegenüber seinem langjährigen Mittelwert um -2,1 Grad zu kalt.
  • Der März 2018 war gegenüber seinem langjährigen Mittelwert um -1,0 Grad zu kalt.
  • Der April 2018 hob sich von seinem Mittelwert um +5 Grad ab. Rekord - wärmster April seit Messbeginn!
  • Der Mai 2018 war um +3,9 Grad zu warm. Rekord - wärmster Mai seit Messbeginn!
  • Der Juni 2018 war um +2,4 Grad zu warm.
  • Der Juli 2018 war um +3,3 Grad zu warm.
  • Der August 2018 war um +3,5 Grad zu warm.
  • Der September 2018 ist bislang  um +3,27 Grad zu warm.
  • Das Jahr 2018 war bisher um +2,4 Grad zu warm.